Tragbare Kunst: Body Marbling.

Kunst und Kultur.

Manche Kunstwerke sind so toll, dass man sie am liebsten permanent mit sich rumschleppen oder am Besten gleich mit ihr verschmelzen würde. Auf Fingernägeln ist dies schon länger möglich. Das Phänomen “Body Marbling” der “Black Light Visuals“-Crew bietet die tragbare Kunst nun auch für die Haut an.

Brad Lawrence, Absolvent der CCS, erfand das Ganze eher zufällig in Folge seiner chronischen Sehnenentzündung in den Handgelenken, die es ihm unmöglich machte weiter zu malen oder zeichnen. Animiert von seinem Freund Michael Zach beschäftigte sich Lawrence nach der Diagnose intensiv mit abstrakter Malerei als eine Art Kunsttherapie. Für “Body Marbling” brauchen Lawrence und sein Team jedoch keine Pinsel. Acrylfarben werden stattdessen von den Künstlern mit einer Lösung so angemischt, dass man seine vorab mit Salzwasser behandelten Arme oder Hände nur noch hineintunken muss. Zieht man sie vorsichtig wieder heraus, hat man so phantastische Kunst auf der Haut, dass Duschen oder Baden für die nächsten Wochen zum absoluten Frevel wird. Alternativ kann man natürlich auch einfach sein T-Shirt reinschmeißen. Das löst auch das Duschproblem.

Black Light Visuals feat. Macklemore from Black Light Visuals on Vimeo.