Simultanzeichnen.

Kunst und Kultur.

Man könnte sagen, Toru aus Japan kann ganz gut zeichnen und malen. Das Besondere: Toru macht das mit beiden Händen simultan und kreiert dabei dann mal eben zwei separate Kunstwerke zugleich.


Wir gruseln uns vor dem Moment, in dem wir mal Kinder haben werden, die uns fordernd den Buntstift in die Hand drücken und sagen: “Mal ein XY (bitte Objekt oder Lebewesen der Wahl einsetzen), Mama!”. Ein guter Grund die Sache mit der Verhütung noch etwas genauer zu nehmen, denn: Wir zeichnen und malen etwa so wie ein mies gelaunter Dreijähriger, der echt schlecht auf seine Stifte zu sprechen ist.

Ganz anders geht es da dem japanische Künstler Toru. Der Mann aus Tokio kann nicht nur mit beiden Händen gleichzeitig malen und zeichnen, sondern macht das auch noch so verdammt gut, dass uns buchstäblich die Spucke wegbleibt. Mit der Fähigkeit des Simultanzeichnens mit beiden Händen allein lockt man ja heutzutage schließlich auch niemanden mehr hinter dem Ofen hervor… es müssen auch noch zwei voneinander unabhängige Bilder sein. Und schnell gehen. Ist ja auch ungemein praktisch so ein Talent: Was man da alles an Zeit spart!


Weitere Infos:

Toru bei Instagram.